Urwahn Platzhirsch: E-Bike aus dem 3D-Drucker holt grünen Preis

Der Platzhirsch der Magdebuger E-Bike-Manufaktur Urwahn ist ein ziemlich unkonventionelles und dabei einzigartiges Urban E-Bike: puristisch und komfortabel, in Deutschland designed und innovativ im 3D-Druck produziert, aus dünnwandigem Stahl für bessere Flexibilität als Alu und Carbon, nur 14,5 kg leicht.

Der Platzhirsch kommt seinem Fahrer/seiner Fahrerin noch in weiteren Aspekten geschmeidig entgegen: Singlespeed und leiser Riemen oder alternativ Kette und 11-Gang, 248 Wh Akku im Rahmen vollintegriert, aber unauffällig (mit Extender in Form einer Flasche) auf insgesamt 458 Wh erweiterbar. Reichweite? Kein Problem, auch weil der Mahle/Ebikemotion Motor nur 40 Nm „zieht“. Ausreichend für den Großstadtdschungel. Dazu schön integriertes LED-Licht (StVO-konform) und GPS-System gegen Diebstahl.

Minimalistisches Design mit maximalem Alltagsnutzen? [Update August 2021: Es gibt jetzt auch den Fahrbericht / Test zum Urwahn Platzhirsch]

Fair und regional produziert …

Urwahn betont vor allem den regionalen Aspekt der gesamten Produktion, eine faire Herstellung („Fair Frame“) und die nachhaltig ausgerichtete Wertschöpfungskette. Dafür bekam die Urwahn Engineering GmbH jetzt den Green Product Award 2021 zuerkannt.

Green Product Award 2021

In der Pressemitteilung von Urwahn zum Green Product Award heißt es u.A.:

„1461 Teilnehmer aus 51 Ländern reichten ihre Bewerbung für den Green Product Award 2021 ein. Unter den Aspekten Design, Innovation und Nachhaltigkeit wurden die Produkte buchstäblich unter die Lupe genommen …

2020 wurde Urwahn Bikes bereits für den Urwahn Stadtfuchs mit dem Green Product Award nominiert. 2021 holt der Urwahn Platzhirsch – das weltweit erste E-Bike aus dem 3D-Drucker – den heißbegehrten Award als Zeichen für nachhaltige Produkte nach Sachsen-Anhalt. In der Kategorie Mobilität setzte sich das neuartige E-Bike mit regionaler Wertschöpfung in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen die starke Konkurrenz durch.

„Die Auszeichnung mit dem Green Product Award 2021 bestätigt uns einmal mehr in unseren urwahnen Visionen und gibt uns Rückhalt für die weitere Transformation hin zu einem nachhaltigen Unternehmen“, so CEO und Gründer Sebastian Meinecke.  

Die Magdeburger Fahrradmanufaktur überzeugt mit einer nachhaltigen und regionalen Wertschöpfungskette, sowie einem ganzheitlich in Deutschland hergestellten Stahlrahmen aus dem 3D-Drucker. Hierbei steht das eigens entwickelte Fair Frame Label als Sinnbild für ein tiefgreifendes Umweltbewusstsein, Transparenz und faire Bedingungen für alle beteiligten Akteure.

Von der Urwahn Website: Der Urwahn Produktionsprozess

Urwahn Bikes beschreibt die nachhaltige Ausrichtung anhand von fünf Säulen, die in ihrer Symbiose der Kreislaufwirtschaft ein ganzes Stück näherkommen:

  • langlebiges Design,
  • ressourcenschonender Werkstoffeinsatz,
  • bedarfsgerechte Produktion,
  • recyclebare Verpackungen und deutsche Qualitätsstandards.

Aber auch der Mensch, der hinter der Produktion steht, spielt eine große Rolle bei Urwahn: eine angemessene Bezahlung unter fairen Arbeitsbedingungen sind Grundvoraussetzungen. Mit ihrem Fair Frame Prädikat sagen die Magdeburger der Massenindustrie den Kampf an, denn obwohl das Fahrrad als Solches eine emissionsfreie Fortbewegung garantiert, produziert ein Großteil der Fahrradbranche im weitentfernten Fernost zu nicht akzeptablen Bedingungen für Mensch und Umwelt. 

Das Urwahn Bikes noch nicht am Ziel ihrer nachhaltigen Reise sind, kommunizieren sie ehrlich nach außen: „Soviel sei verraten, wir gehen mit uns und unseren Prozessen bereits sehr hart ins Gericht. Aus diesem Grund werden wir uns über die nächsten Jahre hinweg immer mehr von weit entfernten Produktionsstätten lösen, um noch stärker im nationalen und europäischen Umfeld zu wertschöpfen. Fakt ist, wir befinden uns auf einer nachhaltigen Mission“ heißt es von Meinecke.  

Bei dem Team aus Magdeburg merkt man, dass keine leeren Versprechungen hinter ihren Worten stecken und die Auszeichnung mit dem Green Product Award 2021 untermalt dies einmal mehr. „

So weit die Pressemitteilung.

Weitere Facts zum Urwahn Platzhirsch:

Der Hinterrad-Nabenmotor stammt von MAHLE Ebikemotion. Sein Debüt feierte der Antrieb im Jahr 2017 mit den sportlich-leichten E-Bikes von Desiknio und Orbea’s Gain-Serie. Seit 2018 gehört Ebikemotion zu MAHLE, dem deutschen Autozulieferer. Der Motor liefert 40 Nm Drehmoment. Seine Kraft lässt sich über drei Fahrstufen abrufen. Einen Drehmomentsensor hat er nicht (mehr zu diesem Motor auch bei urbanbike.news und auch zur dazugehörigen App direkt bei Mahle/Ebikemotion).

Screenshot der Ebikemotion App, die mit dem Urwahn Platzhirsch läuft

Über den Trend zu leichten E-Bikes mit Hinterrad-Nabenmotoren hatten wir ja bereits 2019 geschrieben.

Urwahn Sondereditionen

Spannend sind auch die Sondereditionen, die Urwahn möglich macht. Zum Beispiel die Kooperation mit Vagabund Moto aus Graz bei der sehr schönen Vagabund Edition (auf Basis Urwahn Stadtfuchs oder Platzhirsch). Oder noch individueller über Co-Branding mit Eurer eigenen Marke, mit abgestimmter Lackierung.

Oder (wie auch im großen Bild ganz oben) die „Schmolke“ Edition mit den Leichtbauexperten von Schmolke Carbon, mit verkupfertem Stahlrahmen und Lenker u.a. Komponenten aus Carbon:

Urwahn E-Bike: Edition Schmolke
Urwahn Edition Schmolke

Phantastische Unikate, die ihren Preis (dieses Modell ~8500 €) wohl wert sind; zukünftige Sammlerstücke wie seltene 911er? Die Urwahn Modelle liegen sonst bei 3.500 bis 4.500 €.

Fahrbericht folgt

Wir freuen uns auf einen Fahrbericht zum Platzhirsch, den wir Euch in ein paar Wochen hier wohl präsentieren können. Wir sind gespannt, wie sich der agile und leichte Platzhirsch im Alltag (Standt, Land, Berg …) schlagen wird!

Update 08/2021: Der Fahrbeicht ist jetzt online: Fahrbericht / Test zum Urwahn Platzhirsch

Wer sich die Modelle schon mal online ansehen will, wird bei urwahnbikes.com fündig. [Werbung da Markennennung]

Schlagwörter: , , ,

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - Pedelecs machen mir heute mindestens genau soviel Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Ein persönliches Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren, eigenen Erfahrungen und Fragen diesen E-Bike-Blog weiter aufwerten! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

2 Kommentare

  1. Urwahn’s Platzhirsch hat mich mit seiner tollen Ausstattung, die den maximalen Alltagsnutzen bietet einfach überzeugt, hinzu kommt noch die ausgezeichnete regionale Produktion.

    Tiefgreifendes Umweltbewusstsein, Transparenz und faire Bedingungen für alle beteiligten Akteure, wie z.B. die einheimischen Arbeiter sind wichtige Erfolgsfaktoren.

    Ich bin dankbar für diesen tollen Artikel und gespannt auf den Fahrbericht, der in ein paar Wochen präsentiert wird.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[quotcoll orderby="random" limit=1]