Spaß und Sportsgeist – myvélo E-Bikes aus dem Schwarzwald

Vom Radsport zum E-Klapp-Fatbike

Interview mit den Firmengründern Vincent und Fabian von myvélo im Schwarzwald.

Vincent und Fabian als Radsportler
Vincent und Fabian als Radsportler

myvelo.de

Einstein hat sich seine Relativitätstheorie auf dem Fahrrad ausgedacht – so zitieren ihn die beiden Rad-Leistungssportler Vincent und Fabian von myvélo. Die beiden kamen nach gemeinsamer Rennradkarriere u.a. im Radsport-Team Rothaus ebenfalls auf dem Rad zu Ihrer Geschäftsidee mit E-Klapprädern. Nicht auf dem Rennrad – bei dem Tempo kommt man vielleicht nicht auf neue Ideen (?). Sondern auf E-Klapp-Fatbikes im Urlaub, die bei beiden tiefen Eindruck hinterlassen haben.

Seitdem (Firmengründung 2018) kann man mit myvélo-E-Klappräden bzw. Fatbikes durch den Schwarzwälder Schnee oder (nach Mitnahme im Campermobil) über die Sandstrände und Schotterpisten Europas pflügen. Dazu gibt’s inzwischen myvélo Citybikes für den gepflegten Boulevard oder Modelle für die E-Trekking-Tour und weitere von retro bis futuristisch. Die Schwarzwaldluft scheint Sportsgeist, Kreativität und Spaß gleichermassen zu beflügeln.

Ich finde die Geschichte und weiter wachsende E-Bike-Palette von myvélo sehr beeindruckend – aber lest selbst!

Ihr wart ja beide Leistungssportler auf dem Rennrad – wie kamt Ihr dann zum Thema E-Klappräder? Wart Ihr mit dem Camper unterwegs, oder hattet Ihr sonst Bezug zu Falträdern?

Normalerweise folgt ja jetzt die Story mit den 2 Bierchen in der Garage und die Idee ist geboren. Ganz so war das Ganze bei uns nicht – es war vielmehr ein Prozess hin zur Idee. Man muss überlegen, dass wir uns schon seit 20 Jahren kennen. Im Alter von 11 und 12 Jahren haben wir zum ersten Mal Tour de France Riesen wie Alpe D’Huez oder den Tourmalet bezwungen. Solche Erlebnisse von Kindesbeinen an, schweißen Freunde unzertrennlich zusammen.

Wer einmal leidenschaftlicher Radfahrer war oder ist, hat das in seiner DNA – das wird jeder der gerne Rad fährt bezeugen können. Also war uns nach Studium und Einstieg ins Berufsleben klar, dass es wieder Richtung Bike – der großen Leidenschaft- gehen muss. Wie war uns bis Dato noch nicht zu 100% klar.

Vergrößern

Das E-Bike Klapprad myvélo Palma
Das E-Bike Klapprad myvélo Palma mit Kenda 20x4 Fat Tires

myvelo.de

Per Zufall sind wir eines Tages bei einem gemeinsamen Urlaub mit E-Klappis Fatbikes gefahren und waren total geflashed von dem Fahrverhalten und dem E-Antrieb. Da war uns klar wie wir Starten werden mit unserer Radmarke. Wir haben den Markt sondiert und kennen gelernt, sind in die Nische mit Passion eingestiegen um nun Stück für Stück zu wachsen und unsere Palette auszubauen (» hier die aktuellen E-Klappräder bei myvélo).

Worauf habt Ihr bei Eurem ersten E-Klapprad besonders Wert gelegt – was habt Ihr als Alleinstellungsmerkmal(e) für Euch in der Nische gesehen? Wurde das dann zum Schwerpunkt der Entwicklung?

Grundsätzlich legen wir größten Wert auf Qualität und Design. Wir sind sehr detailverliebt und immer gut für eine Raffinesse. Das war in der gesamt Radsportkarriere schon so und ist es immer noch. Neben dem Produkt wollen wir es schaffen eine große Community zu erschaffen die den Spirit und die Leidenschaft für das Bike zusammen bringt und gemeinsam lebt. Außerdem hegen wir einen äußerst engen Kontakt zu unseren myvélo Fahrern – Feedback jeglicher Art wird stets berücksichtigt und in die Weiterentwicklung unserer Produkte mit einfließen.

E-Klapprad mit Fat Tires - MyVélo Rio
E-Klapprad Rio Fatbike - myélo - Screenshot-Video aus dem Onlineshop

Screenrecording by ebikespass

Die Fatbikes Palma und Rio schauen nach „mega“ Fahrspass aus. Wie nutzt Ihr und Eure Kunden diese E-Klappbikes am häufigsten? Rein Urlaubs-bezogen mit Mitnahme im Camper, auf Touren in der Umgebung zuhause, als coole Einkaufs-/ Alltags-Bikes?

Der Einsatzzweck ist ebenso vielseitig wie spannend und aufregend. Zu unseren treuen Liebhaber und Kunden gehören,

  • Dauerreisende, welche mehrere Monate auf Europatournee sind,
  • Senioren, die das sichere Fahrgefühl der myvélo’s lieben
  • die Heilpraktikerin von nebenan, die damit zur Arbeit fährt
  • Commuter, welche vom Stadtrand in die Stadt zur Arbeit pendeln
  • MS-Patienten, die nach langer Fahrradabstinenz, mit Hilfe unserer Anfahrhilfe, den Weg zurück auf die Straße gefunden haben
  • Unternehmer welche das Bike als Hobby und Fun-Bike am Abend nutzen
  • Menschen wie Du und ich welche Teil der Energiewende sein möchten

Ein myvélo findet in jeder Lebenslage sinnvoll seinen Einsatzzweck.

Vergrößern

myvélo E-Bikes auf der Caravan-Messe caravan live in Freiburg
myvélo E-Bikes auf der Caravan-Messe caravan live in Freiburg

Myvelo.de

Wem empfehlt Ihr welches E-Klapprad?

Zürich/Berlin: Das perfekte E-Klapprad für den Stadtmenschen (Pendler) die häufig den Zug verwenden, denn für ein Klapprad fallen keine Gebühren im Zug an, weil es als Gepäckstück zählt. Außerdem ist es super für Camper aller Größen geeignet. Denn egal wo ich die Bikes verstauen möchte, bekomme ich sie durch das extrem geringe Packmaß problemlos unter. Dadurch, dass die Bikes sehr leicht sind, kommt man auch mit dem Gesamtgewicht nicht an seine Grenzen. Auch in Autos kann das super handliche und leichte Zürich oder Berlin super einfach verstaut werden und mal auf einen Städtetrip einfach mitgenommen werden.

Berlin: durch den tiefen Einstig besonders für Menschen geeignet, die einen tiefen und bequemen Einstieg haben möchten. Es bildet das Pendant zu unserem handlichen Zürich.

Rio/Palma: die Fatbikes sind eine absolute Allzweckwaffe! Sie eignen sich besonders für Touren bei mittelschwerem Terrain auf Schotterpisten und Asphalt. Obwohl es ein Faltrad ist, bietet es gerade auch durch die Fat Tire Reifen (20 Zoll, 4 Inch ~10 cm breit) extrem viel Komfort und Sicherheit und ist deshalb bei allen Altersgruppen durchweg beliebt. Man bekommt hier sehr viel Fahrrad, mit dem ich trotzdem äußerst flexibel bin, durch die Klappfunktion. Somit eignet es sich ebenfalls für die Mitnahme.

Für alle diejenigen die Spaß haben möchten, schalten auf Stufe 5 und genießen das volle Drehmoment des kräftigen Hinterradnabenmotor (Endorphiene pur).

Vergrößern

myvélo Trekking E-Bike Milano mit Shimano Steps E8000 (75 Nm) in Ice Blue, Akku 504 Wh
myvélo Trekking E-Bike Milano mit Shimano Steps E8000 (75 Nm) in Ice Blue, Akku 504 Wh

myvelo.de

Ihr habt ja Euer Portfolio breit diversifiziert, auch mit Singlespeed-Renner, City-Tiefeinsteiger, Trekking … Wo seht Ihr neben den Klapp-E-Bikes den stärksten Trend, in welche Richtung möchtet Ihr (noch mehr) gehen, bzw. was wünschen Eure Kunden von Euch?

Aktuell gibt es einen großen Trend bei den SUV-E-Bikes, sowohl für Damen und Herren. Dieser neuartige Fahrradtyp erlaubt einen noch nie so breit dagewesenen Einsatzzweck und es es lassen sich für viele Menschen komplett neue Territorien erobern. Oft werden auch ganz neue Anfahrtswege interessant, da man problemlos durch den Wald anfahren kann ohne dabei dreckig zu werden. Über Stock und Stein, das muss sein. Diesen Radtyp bedienen wir mit den Modellen Palermo Eqp. und Himalaya Eqp.

Aktuell stehen wir kurz vor dem Launch von einem Fully mit erstmalig vollintegriertem Akku. Hierzu wird es demnächst eine weitere Pressemeldung geben. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Bike auch einige traditionelle Fahrradhersteller überraschen werden.

Außerdem sind wir gerade mitten in der Entwicklungsphase für ein Gravel-Bike, dass Anfang 2022 auf den Mark kommen wird. Hier findet dann erstmalig unser Weg zurück zu unseren absoluten Anfängen- dem Rennrad. Dieses Projekt ist gerade deshalb ein Prestigeprojekt. Wir freuen uns schon sehr darauf und die Biker Community darf schon jetzt gespannt sein.

Vergrößern

myvélo E-MTB Palermo mit Shimano Steps E8000
myvélo E-MTB Palermo mit Shimano Steps E8000 (75 Nm) und 504 Wh Akku

myvelo.de

Auf was seid Ihr bei der technischen Weiterentwicklung von E-Bikes besonders gespannt?

Ganz besonders interessant wird zu beobachten sein, wie die Batterietechnik voranschreiten wird. Dies ist ja auch ein übergreifendes Thema was die Elektromobilität betrifft. Außerdem sind wir sehr darauf gespannt, ob die Technik der Rekuperation so effizient gestaltet werden kann, dass es auch beim E-Bike seinen Einsatzzweck findet. Auf der technischen Seite sind wir natürlich auch immer nah am Puls des Fortschrittes und sind dabei, unsere Rahmen und Equipment weiterzuentwickeln und zu verbessern…

Wo gibt es Eure E-Bikes überall?

Wir vertreiben unsere E-Bikes ausschließlich im Direktvertrieb – d.h. es gibt keine Händlerstruktur oder irgendetwas dergleichen, somit sind wir deutlich flexibler, davon profitieren natürlich in erster Linie alle, die ein myvélo möchten. Aktuell sind wir mit unserem » OnlineShop sehr gut aufgestellt und haben noch eine Ausstellung, wo man Probefahrten machen und die E-Bikes besichtigen kann. Pünktlich zum Start der nächsten Saison im März 2022 gibt es einen PopUp Store – wo wir und unsere Schmuckstücke zu finden sein werden.

Wie ist die Verfügbarkeit der E-Bikes bei Euch?

Aktuell ist es so, dass wir mit allen E-Trekking, E-City, E-MTB’s lieferbar sind – Lieferzeit ca. 10-14 Tage – garantiert 🙂 Das E-Klapprad Palma ist ab 30.10. wieder verfügbar. Alle andere Bikes sind aus dieser Produktionsserie schon im Vorverkauf an den Mann gegangen. Unsere nächste Produktion läuft dann ca. im März mit allen Modellen vom Band …

Wie war für Euch BaWü als StartUp- / Gründungsstandort?

Das erste Jahr war recht anstrengend. Es gab äußerst viel organisatorisches und viele Behördengänge zu bewältigen. Das würden wir aber nicht auf das Bundesland runter brechen wollen. Grundsätzlich sind wir froh, hier im Schwarzwald aufgewachsen und groß geworden zu sein. Es gibt hier wunderbare Strecken die man mit dem Rad zurück legen kann und auch unbedingt sollte. Wir haben hier eine mega tolle Region und darauf sind wir auch stolz.

Soweit das Interview. Auch eine schöne Initiative der beiden myvélo-Gründer ist übrigens, dass Ihr mit  jedem Kauf eines myvélo-E-Bikes auch eine Schule in Nepal unterstützt.

Links, Tipps und Quellen

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - Pedelecs machen mir heute mindestens genau soviel Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Ein persönliches Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren, eigenen Erfahrungen und Fragen diesen E-Bike-Blog weiter aufwerten! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[quotcoll orderby="random" limit=1]