ALDI Prophete Trekking-E-Bike Damen/Herren

Aufgrund Eures sehr großen Interesses an dem Artikel über das ALDI Alu-City Pedele von Prophete – danke dafür – hier nun ein weiterer Artikel über ein sehr günstiges ALDI-Angebot, nämlich zum Trekking-E-Bike im Mai 2020 bei ALDI Nord und Süd bzw. im Online-Shop für 949 Euro.

Wir sprechen über das Prophete Trekking-E-Bike, das als Damen- und Herrenmodell angeboten wird, jeweils als Pedelec mit Tretunterstützung bis 25 km/h. Es kann auch im Onlineshop bestellt werden. Wie ist das Pedelec einzuschätzen, lohnt der Kauf? Was ist über den Rahmen, den Motor, die Ausstattung zu sagen? Hier unsere Recherchen und Einschätzungen zu diesem Angebot.

Details zum Prophete Trekking-E-Bike von ALDI

Pedelecs (Damen / Herren) mit Akku am Unterrohr

Der Akku ist am Unterrohr aufgesetzt, nicht im Rahmen integriert (wie aktuell im E-Bike Design Trend). Das ist auch ein Vorteil: Man kann ihn leichter abnehmen zum Aufladen im Haus.

Der Akku hat eine Leistung von 461 Wh. Die Wattstunden sind sozusagen der “Tankinhalt” des Pedelecs. Standard bei hochpreisigeren Marken sind aktuell 500 Wh, oder 625 Wh. Also hat dieser Akku knapp 10%-25% weniger Leistung als andere Modelle. Das ist bei dem Preis meines Erachtens leicht zu verschmerzen. Der Akku bzw. die enthaltenen Zellen dürften von den großen asiatischen Herstellern kommen (LG, Samsung …) – sind also Stand der Technik.

Die Reichweite

Als maximale Reichweite sind ca. 120 km angegeben. Je nach Fahrweise und Fahrbedingungen dürfte das auch hinkommen. Voraussetzung für die maximale Reichweite wäre neben einem vollen Akku unter anderem , dass eine relativ ebene Strecke auf Asphalt zurückgelegt wird (glatter Belag), eher in den stromsparenden Unterstützungsstufen gefahren wird (es gibt fünf Unterstützungsstufen, sozusagen variable PS), dass das E-Bike nicht bis an die Belastungsgrenze (ca. 125 kg Zuladung) beladen ist und dass kein Gegenwind herrscht.

Die Reichweite dürfte bei diesen Modellen auch durch die körperliche Fitness und die Sattelqualität begrenzt sein. Die “bequemen” weicheren Sättel sind ergonomisch nicht für besonders lange Strecken geeignet (Stichwort: Sitzknochen).

Vergrößern

E-Bike-Angebot bei ALDI

Fotografiert von Ebikespass.de - ALDI Prospekt

Hinterrad-Nabenmotor

Der Hinterrad-Nabenmotor dürfte mit 45 Nm Drehmoment kommen – nachzulesen ist das leider nirgends offiziell. 45 Nm sind ein Standard bei Hinterrad-Nabenmotoren. Der Motor stammt aus der Produktion von Bafang, mit Marke Blaupunkt gelabelt. Bafang ist einer der größten Elektromotorenhersteller, ansässig in China. Die Motoren sind an vielen E-Bikes verbaut und gelten als zuverlässig. Die  Hinterradmotoren schieben nicht ganz so kraftvoll an wie die Mittelmotoren, die an Trekking-Pedelecs oft 75 Nm (z.B. Bosch Performance CX) Drehmoment kommen. City-Pedelecs werden aber häufig auch mit 45 Nm-Mittelmotoren ausgestattet.  Vorteil: Eine höhere Reichweite, da dem Akku weniger Leisung entnommen werden kann. Und ein weiterer Vorteil: Diese Motoren sind in der Regel leichter als Mittelmotoren und es können leichtere Rahmen verwendet werden.

Mehr über Hinterrad-Nabenmotoren gerade für leichtere E-Bikes in unserem Artikel hier und zur Motorpower/Drehmoment im Beitrag “Welche Steigung schafft mein Pedelec?

Fahrgefühl, Motor-Sensoren

Wesentlichen Anteil am “Fahrgefühl” hat die Motorsteuerung. Hier unterscheiden sich die Modelle selbst bei gleicher Motorisierung, je nachdem wie viel Aufwand der E-Bike-Hersteller in die Software und in die Sensorik gesteckt hat. Hier erklären sich auch Preisunterschiede. Bei dem hier vorgestellten Prophete Trekking Pedelec bzw. beim “Blaupunkt” Motor ist ein sog. PAS-Sensor verbaut, der die Trittfrequenz misst (Umdrehungen pro Minute). PAS steht für Pedal Assist Sensor.

Es geht bei diesem Sensor schlicht darum, festzustellen ob ihr die Tretkurbel bewegt – wenn ja schiebt der Motor nach kurzer Verzögerung an. Die Verzögerung ist spürbar, je nach Software-Abstimmung ist 1/4 bis 1/2 Kurbelumdrehung nötig, um den elektrischen Schub zu aktivieren. Die Stärke des Schubs hängt dann von der gewählten Unterstützungsstufe und dem Tempo des Tretens ab, bis der elektrische Antrieb bei 25 km/h abgeregelt wird.

Einen Drehmomentsensor hat Prophete hier wohl nicht verbaut – er würde zusätzlich die Kraft messen, mit der ihr in die Pedale tretet. Weitere Sensoren sind Geschwindigkeitssensor und – bei einigen E-MTB-Modellen – ein Neigungssensor. Je mehr Sensoren an Bord sind und je öfter diese messen, desto feinfühliger und effektiver, auch individueller kann die Motorsteuerung geregelt werden.

Bei dem ALDI Prophete Trekking Pedelec ist also eher eine einfache Motorsteuerung vorhanden. Das reicht aber auch für dieses E-Bike aus – die Messlatte ist sportlich und fahrtechnisch nicht so hoch gehängt und für diesen Preis nicht zu erwarten. Für den Weg zum Einkauf, zum Biergarten, für eine kleine Tour am Wochende dürfte die einfache Steuerung mit dem PAS-Senso ausreichen. Man muss sich  dran gewöhnen, dass die Unterstützung (aus dem Stand, nach einer Leerlauf-Rollphase) erst nach einer Reaktionszeit einsetzt. Vorsicht: bei einer höheren Unterstützungsstufe kann der Effekt so sein, dass erEuch  z.B. in Kurven etwas nach außen treibt.

Deshalb mein Rat: Im Stand oder vor langsameren Passagen wie engen Kurven, unübersichtlichen Verkehrsituationen: In einen niedrigeren Gang runterschalten (das sollte noch im Rollen geschehen) und die Unterstützungsstufe runtersetzen auf “Eco”. Eigentlich wie beim Auto: Ihr fahrt auch nicht im dritten Gang an, und drückt beim Ampelstart auch das Gaspedal (in der Regel) nicht voll durch.

Rahmen und Schaltung

Prophete arbeitet immer mit nur einer Rahmengröße: Das Konzept nennt sich “One size fits it all”. Dafür sind an dem Rad Sattelhöhe, Lenkerhöhe und Winkel verstellbar. Prophete sagt, das Rad passt für Menschen von 1,60 Meter bis 1,90 Meter Größe. Ich würde mal sagen: Wenn Ihr Nicht sehr schwer sei, kommt das hin. Wenn Du eher schwer bist (> 90 kg) und 1,85 bis 1,90 groß, frage ich mich, ob die Stabilität und Flexibilität ausreicht. Auch bei kleinen Personen ist die Frage, wie gut “sitze” ich im Rad. Da man die ALDI-E-Bikes nicht probefahren kann, muss man ggf. den Kauf rückabwickeln, wenn dann die Sitz- und Fahrprobe zuhause nicht passt.

Bei der Schaltung handelt es sich um die Shimano Acera 8-Gang Kettenschaltung. Das ist eine Schaltung aus der Einsteiger-Reihe von Shimano, in der Qualitätsskala bei Shimano die zweite von unten. Eine solide Schaltung, mit Schnellschalthebel am Lenker. Die Schaltung deutet mit ihren nur acht Gängen darauf hin, dass das Trekking-Pedelec nicht für steilere Anstiege oder längere Pass-Auffahrten gedacht ist. Aber das hatten wir beim Motor ja auch schon erklärt. Die Bremsen sind Standard hydraulische Scheibenbremsen vorn und hinten mit 160 mm Durchmesser. Auch hier ist – zumal bei Beladung – von längeren Passabfahrten abzuraten.

Hervorzuheben ist das ordentliche zulässige Gesamtgewicht von 150 kg (E-Bike inkl. Akku, inkl. Fahrer und Zuladung). Das Prophete Trekking E-Bike selbst wiegt ca. 25 kg inkl. Akku, das ist ein guter Wert für ein stabiles Trekking-E-Bike. (Dass es auch fast 10kg leichter geht, zeigt das  Coboc TEN Merano, mit sehr ähnlichem Motor, allerdings im Preis das Vierfache …).

Das Rad ist kürzer als das sehr lange ALDI Prophete Alu-City, es dürfte mit ca 1,80 Metern eine Standardlänge für diese E-Bike-Klasse haben. Gut, wenn sie es auf Heckträgern transportieren wollen oder in Aufzügen mitnehmen.

Tipp für Pendler und den Großstadtverkehr

Wer sich überlegt, das Prophete Trekking-Pedelec zum Pendeln zu nutzen oder generell ein E-Bike für den Großstadtverhr sucht, sollte sich überlegen, eines mit Enviolo- oder Rohloff-Schaltung zu kaufen, nicht mit Kette. Diese Schaltungen können im Stand automatisch den kleinsten Gang zum Anfahren einlegen. Ich finde das ein großes Sicherheitsplus, insbesondere für E-Bike-Einsteiger und für ältere Radler. Vielleicht ist die Suche nach einem gebrauchten E-Bike mit diesen Nabenschaltungen (evtl. auch mit sauberem, wartungsarmen Riemen statt Kette) eine alternative Überlegung wert.

Video: Mitschnitt eines Zoom-Meeting zum Prophete Trekking-E-Bike

Das Video ist ein Mitschnitt aus einem Zoom-Meeting mit zwei an dem Angebot interessierten Bekannten. Ich bitte ein paar durch das WiFi verzerrte Tonstellen zu entschuldigen. Das Video ist unabhängig gedreht – keine bezahlte Werbung. Hier gehe ich auch auf den Unterschied zwischen diesem Modell und dem zuvor von ALDI angebotenen Prophete Alu-City  mit Mittelmotor ein.

Mitschnitt aus Zoom Meeting

Lasst mich bitte in den Kommentaren unten oder auf  Youtube wissen, wie Euch diese Art von relativ schnell und unaufwändig produzierten Besprechungsvideos gefällt, ob Euch dieses Video geholfen hat und für welche Themen weitere Video-Besprechungen für Euch interessant wären.

Eure Meinungen, Erfahrungen, Fragen und Kommentare

Bitte gerne unten eingeben. Seht auch die umfangreiche Diskussion unter dem Artikel zum ALDI Prophete City-Alu-E-Bike von 2019/2020. Euer Input freut mich, wird beantwortet und hilft vor allem anderen.


Quellen und Links

Hier die Links zu den Produktseiten bei ALDI liefert:

Technik-Lexikon / PAS Sensoren

Schlagwörter: , , ,

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - Pedelecs machen mir heute mindestens genau soviel Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Ein persönliches Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren, eigenen Erfahrungen und Fragen diesen E-Bike-Blog weiter aufwerten! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

10 Kommentare

  1. Hallo ,

    ich habe mir im Mai das Tracking ebike bei Aldi gekauft und bin Heute das erste mal 3,5 km Strecke damit gefahren. Leider ist jetzt mit fahren erst mal für ca. 3 Wochen da ich bei der ersten Probefahrt Heute bereits das vordere Kettenritzel geschrottet habe. Na ja, ich fahre nach Jahrzehnten und hab den Fehler gemacht im Stand in einen kleineren Gang zu schalten wg dem anfahren. Ja und da ist es halt passiert. Muss jetzt drei Wochen auf den Kundendienst von Aldi warten , weiß nicht ob der das Bike vor Ort repariert und ob das nun noch in die Garantie fällt oder nicht ? Material vom Zahnradkranz sieht mir auch nicht besonders robust aus. Gruß aus Oberfranken

    Kommentar absenden
    • Das tut mir leid, schlechter Tag… Ein Tipp noch: Schaltet beim Anfahren Eure Unterstützungsstufe nicht auf Turbo, sondern eher erste, zweite Stufe. Erstens bringt das Verschleiß und zweitens schießt Dir das Rad evtl. schneller los als Du willst. V.a. im Stadtverkehr oder engem Gelände. Ist wie wenn Du an der Ampel mit dem Auto mit Vollgas losfährst..

  2. Hallo zusammen,

    gibt es ein Schnellladegerät um den Akku in ca. 2,5 h wieder voll zu kriegen?

    Für den Fall, daß es aus der Fragestellung nicht eindeutig hervorgeht, ich bin elektronischer Analphabet.

    Danke

    Kommentar absenden
    • Ich würde im Web googeln unter “Bafang Akku Schnellladegerät” oder so. Ich habe so schon mal diesen Versand gefunden, den können Sie wohl auch telefonisch erreichen – 07542-947991-1: https://shop.gutrad.com/bafang – Am besten die genaue Akkubezeichnung bereithalten. Viel Erfolg!

  3. Hallo, eine Frage an die offensichtlichen Experten hier: Wie wird denn die Entfernung/Geschwindigkeit gemessen bei diesem Rad? In der Bedieneinheit werden (unveränderbar?) “28 Zoll” angezeigt. 28″-Reifen können aber doch sehr unterschiedlich sein? Wenn ich einen anderen Reifen montieren, (wie) wirkt sich das aus?

    Kommentar absenden
  4. Hi,
    das wollte ich mir auch noch zur Besprechung vornehmen, aber du hast ja schon alles gesagt 😉
    VG

    Kommentar absenden
    • Super, vielen Dank für diese Ergänzung! Dann liege ich mit den 45 Nm Drehmoment richtig.

    • Vielen Dank! Sehr informatives Video. Eine Frage und zwar Ich lesse gerade über Bafang -Motoren. Und die haben einen Speed Limit bei jede Üntersstutzungsstufe. Das vestehe ich erlich gesagt nicht. Das bedeuted nicht 50% für die erste Stufe, 100 für die zweite und so weiter, sondern gleich Voll gas bis eine gewisse geschwindigkeit?? Also ich kann mit die este oder zweite tuffe keine 20km h fahren und muss gleich die vierte oder sogar fünfte Stufe einstellen? alle andere Motoren geben funktionieren irgendwie anderes! was ist wenn ich 20 km h fahre und nur ein bisschen Ünterstuzung brauche? oder vielleicht verstehe ich was falscht..

    • Hallo Dimitri,
      das trifft so, wie Du geschrieben hast, auf meine Erfahrung mit den Bafang Hinterrad-Nabenmotoren z.B. an den Coboc-Pedelecs nicht zu. Aber vielleicht auf manche anderen Motormodelle von Bafang, oder Software-Anpassungen einzelner Hersteller. Kannst Du einen Link teilen? Würde mich auch weiter interessieren, das Thema.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.