Zum Geburtstag viel Grip – Coboc eGravel Torino 527

Am 27. Mai feiert COBOC aus Heidelberg den 9. Geburtstag. Auch dieses Jubiläum feiern die Heidelberger E-Bike Experten mit einer exklusiven GeburtstagsEdition. Aus dem besonders leichten eGravel TEN Torino (hier unser Fahrbericht) wird mit einer Extraportion Grip und spezieller Lackierung das exklusive Sondermodell Torino 527. Wie bei COBOC-Sondermodellen üblich, verweist die Zahl 527 auf das Gründungsdatum der E-Bike-Schmiede am 27. Mai 2011.

Traditionell – so auch beim Torino 527 – versteckt Coboc sowohl den vollwertigen E-Antrieb als auch wie die alltagsfreundliche Ausstattung unter einem edlen, minimalistischen Design.

Vergrößern

Coboc Pedelec Torino 527 Sondermodell
Coboc Torino 527 Sondermodell

Coboc.biz

Mit dieser nahtlosen Integration des Antriebs hat Coboc mehrere Preise gewonnen, unter anderem sogar zweimal die wichtigste Auszeichnung der Fahrradbranche, den Eurobike Gold Award (2013 mit dem ONE eCycle und 2015 mit dem SEVEN Vesterbro).

Schon das erste COBOC-E-Bike 2011 war ein Paukenschlag. Dem schlanken Straßenflitzer sah niemand seine Power an. Coboc steht seither für E-Bikes, die nicht wie E-Bikes aussehen: Minimalistisch im Design, rasant im Antritt, zurückhaltend beim Gewicht. Diesen Trend zu leichten Ebikes (wir sprechen von 14, 15 Kilogramm!) mit Hinterrad-Nabenmotor – und speziell die Coboc-Baureihen – hatte ebikespass schon im Beitrag Comeback der Hinterrad-Nabenmotoren gewürdigt.

GeburtstagsEdition Coboc Torino 527

Zum Neunjährigen haben die Heidelberger eines ihrer jüngsten Rennpferde in einer Sonderedition aufgelegt: Das Torino 527  mit extra griffigen WTB Byway Reifen sowohl für den Alltag als auch den sportlichen Abstecher ins Gelände. Das Sondermodell kommt auch in einer nur für dieses Modell erhältlichen Farbe: Giro Gray – Atlas Black, matt. Das Torino 527  kann wie die anderen Coboc Pedelecs mit einem “Touring Kit” bestehend aus dem speziellen Coboc Taschenhalter fürs Hinterrad und Schutzblechen vorn/hinten ergänzt werden.

Vergrößern

Coboc Torino 527 mit Touring Kit und Packtaschen
Coboc Torino 527 mit Touring Kit und Packtaschen

Coboc.biz

Kerniges Gravel-Bike und Pendler-Pedelec in einem

Wie für Coboc typisch, verschwinden der Akku sowie das Gros der Kabel im Rahmen, der E-Motor entzieht sich zwischen Schaltkranz und Bremsscheibe dem ersten Blick. Ist das ein E-Bike? fragt da mancher Passant.

Ebenso diskret wie bei allen Modellen des Herstellers verhalten sich die Alltagskomponenten: Der abnehmbare Coboc Taschenhalter schmiegt sich wie die Schutzbleche eng an die Linie des Hinterrads, die winzige, aber 235-Lumen starke Supernova-Frontleuchte verschmilzt mit dem Vorbau, das patentierte LED-Rücklicht aus Eigenentwicklung ist in das Sitzrohr integriert. Denn das Torino 527 will als „All-Urban-Bike“ den Spagat zwischen einem Alltagsrad und der Option auf Abenteuer abseits ausgetretener Wege schaffen. Angefangen bei der Optik, über den Komfort bis zum Antrieb. So erlaubt die Rahmengeometrie auch eine aufrechtere Sitzhaltung als beim klassischen Rennrad.

Vergrößern

Coboc Torino 527 - Gravel E-Bike Sondermodell
Coboc Torino 527 - Gravel E-Bike Sondermodell mit WTB Byway Bereifung

Coboc.biz

Leichtes Design E-Gravel mit exklusivem Status

Wer aerodynamisch fahren und die Geschwindigkeit maximieren möchte, findet am bequemen Rennlenker auch dafür die passenden Positionen (siehe Fahrbericht TEN Torino). Schläge und Unebenheit bügeln vor allem die großvolumigen WTB Byway Reifen (650B – 47mm Breite) weg. Ich habe mich über die besondere Charakteristik der WTB-650B Pneus schon beim Fahrbericht zum Coboc TEN Merano begeistert.

Mit der Kombi aus diesen Reifen, der Rahmengeometrie und dem Coboc Touring Kit lassen sich auch lange Touren meistern, Höhenmeter gewinnen oder hohe Geschwindigkeiten halten – ob mit oder ohne eingeschaltetem Motor, denn mit 14,5 kg Gesamtgewicht geht es auch prima ohne Antrieb vorwärts. Dieser gibt sich mit Leistungsspitzen von bis zu 500 Watt gewohnt kraftvoll und wird nur von den Sram-Scheibenbremsen zurückgepfiffen.

Übrigens: State of the Art ist Torino 527 smart vernetzt, denn die spezielle Coboc-App macht via Bluetooth das Smartphone zum Bordcomputer. So können das Ansprechverhalten der elektrischen Unterstützung und die Motorleistung feinjustiert werden, natürlich sind auch alle wichtigen Fahrdaten zu sehen.

Die Daten zum Torino 527

  • Rahmen: Aluminium
  • Farbe: Giro Gray – Atlas Black, matt
  • Gabel: Carbon, gerades Design
  • Größe: M/53 cm, L/56 cm, XL/55 cm
  • Akku: Li-Ion, 36 V, 380 Wh
  • Ladedauer: 2 Stunden
  • Mittlere Reichweite: 75-100 km
  • Elektrischer Antrieb: 250 W / 500 W Peak
  • Mechanischer Antrieb: SRAM APEX 1, 11-fach, X-Horizon, Type 3
  • Bremsen: SRAM APEX 1 hydraulic disc, 160 mm
  • Vorderlicht: Supernova E-Bike Mini 2
  • Rücklicht: Rahmenintegrierte LED Beleuchtung
  • Gepäckträger: Coboc-Design, abnehmbar (Sonderausstattung)
  • Schutzblech: Curana C-Lite, 55 mm (Sonderausstattung)
  • Reifen: WTB Byway 650B (47×584)
  • Pedale: Coboc URBs, CNC Aluminium
  • Gewicht: 14,5 kg
  • UVP (Deutschland): 4.799,- Euro

Vergrößern

Coboc Torino 527 zum Pendeln
Das Coboc Torino 527 als urbanes Pendler-Pedelec

Coboc.biz

Das Coboc Torino 527 ist ab Juli 2020 im Fachhandel (vielfach in Deutschland, inzwischen auch in London, Paris, Mailand, Malmö, Helsinki, Avignon, Bozen, Wien, Graz …) oder bei Coboc-Online (Probefahrt Vereinbarung, Händlersuche und Vorbestellung mit Auslieferung über Händler) erhältlich. Wahrscheinlich dürft Ihr nicht lange überlegen – die Coboc Jubiläumsmodelle sind in der Regel schnell vergriffen.

Eure Meinung, Fragen, Erfahrungen…

zum Coboc Torino 527 e-Gravel-Pedelec gerne unten in den Kommentaren dalassen.

Quellen und Links

Schlagwörter: , , , ,

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - Pedelecs machen mir heute mindestens genau soviel Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Ein persönliches Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren, eigenen Erfahrungen und Fragen diesen E-Bike-Blog weiter aufwerten! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.