Welcher neue Bosch Mittelmotor für welche E-Biker?

E-Bike mit Motor der Bosch Cargo Line
Motor der Bosch Cargo Line

Foto: Bosch

Bosch hat sich für 2020 mit vier Mittelmotor-Baureihen breiter sortiert und die Motoren dabei auf ihre Zielgruppen hin optimiert: Kleiner, leichter, dynamischer. Neben der kleineren Bauweise ist ein auffälliges Unterscheidungsmerkmal der neuen Generation 4 Bosch Mittelmotoren das jetzt “normal” große Kettenblatt. Als innere Werte können nach den ersten Tests vor allem die Abstimmung der Kraftentfaltung auf die verschiedenen Einsatzzwecke und der verringerte Tretwiderstand über 25 km/h bestätigt werden.

Hier ein Überblick über die vier Mittelmotoren, ihre Einsatzzwecke und technischen Werte.

Bosch Active Line – Entspannt und reichweitenstark in der Stadt

Der Asphalt der Stadt ist das angestammte Revier der Active Line Fahrer. Das Pedelec gestaltet die urbanen Wege entspannt und darf dabei gerne stylish aussehen.

Die Active Line Drive Unit fügt sich dank ihrer kompakten Baugröße nahtlos ins eBike-Design ein. Mit sanfter Unterstützung bietet sie das ideale Maß an Rückenwind für City-Trips. Bosch bezeichnet das Anfahrverhalten als “harmonisch”.

„Das Fahren mit der Active Line fühlt sich stets natürlich, entspannt und ausgewogen an“, soTamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems.

Der Tretwiderstand ist auch jenseits der 25 km/h kaum spürbar, und sogar bei starker Beanspruchung arbeitet die Drive Unit sehr leise. Die Active Line ist dabei sowohl mit Kettenschaltung als auch Nabenschaltung kompatibel. In Verbindung mit einer Nabenschaltung kann der Antrieb sogar mit Rücktrittbremse kombiniert werden.

Das moderate Drehmoment von 40 Nm ermöglicht großzügige Reichweiten.

Active Line:
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:

  • TURBO bei Nabenschaltung: 250 % – 40 Nm
  • TURBO bei Kettenschaltung: 250 % – 40 Nm
  • SPORT bei Nabenschaltung: 170 % – 38 Nm
  • SPORT bei Kettenschaltung: 170% – 38 Nm
  • TOUR: 100 % – 35 Nm
  • ECO: 40 % – 30 Nm

Bosch Active Line Plus – Stadt, Land, Fluss mit Komfort und Power

E-Bike mit Active Plus Motor von Bosch
E-Bike mit Active Plus Motor

Bild: Bosch eBike Systems

Sie wollen auf alles vorbereitet sein, was der Tag so bringt, die Grenzen der Stadt hinter sich lassen und auch auf Ausflügen komfortabel unterwegs sein. „Komfortbewusste eBiker entscheiden sich am besten für ein Pedelec mit der Active Line Plus. Denn diese leise, kleine und effiziente Drive Unit bringt Schwung in die alltägliche Mobilität“, erläutert Winograd.

Dabei bietet sie ausreichend Kraft für City-Trips wie für längere Ausfahrten mit moderaten Steigungen – und das ausgewogen für ein angenehmes Fahrgefühl. Entscheidend dafür ist die Sensorik im Inneren der Antriebseinheit wie der Drehmomentsensor, der die Eigenleistung des Fahrers erfasst und an die Motorsteuerung weitergibt. In Kombination mit dem Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensor liefert er genau die richtige Unterstützung.

Der Active Plus eBiker kann nach Lust und Laune neue Wege entdecken und bequem aus der Vorstadt oder vom Land in die Stadt und zurück zu pendeln. Mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 50 Nm und bis zu 270% Unterstützung liegt der Active Plus Motor in der Mitte wischen Active und Performance Line. Er ist kombinierbar mit Ketten- und Nabenschaltung.

Active Line Plus:
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:

  • TURBO bei Nabenschaltung: 250 % – 50 Nm
  • TURBO bei Kettenschaltung: 270 % – 50 Nm
  • SPORT bei Nabenschaltung: 170 % – 45 Nm
  • SPORT bei Kettenschaltung: 180% – 50 Nm
  • TOUR: 100 % – 40 Nm
  • ECO: 40 % – 35 Nm

Performance Line Cruise & Speed: Für Tourenfahrer & Überland-Pendler

E-Bike mit Performance Line Motor
E-Bike mit Performance Line Motor, Modelljahr 2020

Bild: Bosch eBike Systems

Immer voller Tatkraft, sei es auf dem langen Weg zur Arbeit, auf ausgedehnten Touren oder beim Auspowern nach Feierabend. Dynamische eBiker verlangen nach einem starken Antrieb, der sie in jeder Fahrsituation spürbar unterstützt.

Sportliche Fahrer von eMountainbikes, Trekkingbikes und Gravelbikes finden in der Performance Line den idealen Antrieb für herausfordernde Touren, zügiges Vorankommen im Alltag oder weite Pendelstrecken“, sagt Tamara Winograd.

Die Performance Line Drive Unit unterstützt bis 300 Prozent – und bietet in allen Trittfrequenzen starken Schub. Dazu ist die Drive Unit kompakt und dank des speziellen Getriebekonzeptes äußerst leise. Der Tretwiderstand ist kaum noch spürbar und vermittelt dem Fahrer ein natürliches Fahrgefühl. Optional ist die Performance Line mit eMTB-Modus für progressive Leistungsentfaltung und mehr Kontrolle auf dem Trail zu haben. 
Das System ist in zwei Varianten erhältlich: als Performance Line Cruise mit bis zu 25 km/h Unterstützung oder in der Speed-Version für S-Pedelecs bis 45 km/h.

Performance Line Cruise:
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:

  • TURBO: 300 % – 65 Nm
  • SPORT (bei Nabenschaltung): 200% – 50 Nm
  • eMTB (bei Kettenschaltung): 120-300 % – 60 Nm
  • TOUR: 120 % – 45 Nm
  • ECO: 55 % – 35 Nm

Performance Line Speed:
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:

  • TURBO: 340 % – 75 Nm
  • SPORT: 240% – 60 Nm
  • TOUR: 140 % – 50 Nm
  • ECO: 60 % – 40 Nm

Performance CX: Schneller Antritt

E-Bike mit Bosch Performance CX Motor
E-Bike mit Bosch Performance CX Motor

Bild: Bosch eBike Systems

Sie blühen abseits der Straße so richtig auf – je anspruchsvoller der Trail, desto besser. Sportliche eMountainbiker genießen es, im Uphill Flow – so nennt Bosch das – den Trail hochzufahren, bevor es Downhill geht.

Als eine der leistungsstärksten und dynamischsten im Markt ist der Performance CX Motor für den Einsatz im Gelände konzipiert. Der Antrieb bietet bis 75 Nm Drehmoment, ein sehr direktes Ansprechverhalten und eine kraftvolle Unterstützung von bis zu 340 Prozent. Diese wird im eMTB-Modus progressiv abgerufen: Die Motorunterstützung passt sich dynamisch der individuellen Fahrweise an, was ganz ohne Umschalten der Fahrstufe bessere Traktion und maximalen Fahrspaß auch auf grobem Terrain ermöglicht.

Das Anfahrverhalten der Performance CX Motoren ist viel dynamischer als das der Active Line, Bosch nennt es “sehr sportlich”. Auf herausfordernden Trails maximiert Performance CX die Fahrfreude bergauf wie bergab mit kontrollierbarem, exzellentem Handling. Der Freilauf entkoppelt Motor und Getriebe vollständig. Dadurch kommt der eBiker auch dann effizient voran, wenn ihn der Antrieb nicht unterstützt.

Mit nur 2,9 Kilogramm Gewicht und einer um fast 50 Prozent reduzierten Baugröße ermöglicht die Antriebseinheit unterschiedliche Rahmengeometrien mit kürzeren Kettenstreben und eine optimale Integration. Damit sind eMountainbiker wendig und agil auf dem Trail unterwegs.

Performance CX :
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:

  • TURBO: 340 % – 75 Nm
  • eMTB*: 140-340 % – 75 Nm
  • TOUR: 140 % – 50 Nm
  • ECO: 60 % – 40 Nm

Cargo Line & Cargo Line Speed – Für die City-Transporter

Lasten-E-Bike mit Bosch Cargo Line Motor
Bosch Cargo Line Motor am Lastenrad

Bild: Bosch eBike Systems

Die Kinder in die Kita, eine Lieferung zum Kunden oder den Wocheneinkauf nach Hause: Wer sich in allen Situationen auf sein eBike verlässt, selbst Personen und schwere Ladung damit transportiert, setzt ein Zeichen und ersetzt manchmal den Zweitwagen.

Lastenräder mit Elektroantrieb sind für solche Anwender ideal geeignet – und die Cargo Line sowie die Cargo Line Speed die optimalen Antriebe für sie.

„Damit erhalten eBiker leistungsstarke und flexible Unterstützung bis zu 400 Prozent – und das gute Gefühl, mit und ohne Fracht kontrolliert und sicher unterwegs zu sein“, so Winograd.

Die Cargo Line unterstützt dabei bis 25 km/h, die Cargo Line Speed bis 45 km/h, was sich vor allem bei Lastentransporten auf langen Strecken auszahlt. Beim Anfahren leisten beide Drive Units kontrollierte und kraftvolle Unterstützung.

„Antriebe der Cargo Line sind belastbar, effizient und bringen das Lastenrad selbst mit schwerer Ladung zügig in Fahrt.“

Noch mehr Reichweite für das Cargobike liefert die DualBattery Option, also die Kombination zweier Akkus mit bis zu 1.250 Wattstunden insgesamt. Das ist durchaus empfehlenswert: Bei Cargobikes mit Zuladung liefern die Dualbattery-Modelle etwa die Reichweite eines Active Line Motors mit einer Batterie.

Cargo Line (25 km/h):
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente
(die Werte gelten für Ketten- und Nabenschaltung):

  • TURBO: 400 % – 75 Nm
  • SPORT: 240% – 60 Nm
  • TOUR: 140 % – 50 Nm
  • ECO: 60 % – 40 Nm

Cargo Line Speed (45km/h):
Unterstützungsstufen der Fahrmodi und maximal mögliche Antriebsdreh­momente:
(nur in Kombination mit Kettenschaltungen)

  • TURBO: 400 % – 75 Nm
  • SPORT: 240% – 60 Nm
  • TOUR: 140 % – 50 Nm
  • ECO: 60 % – 40 Nm

Der Bosch Mittelmotor im Vergleich

Vergleiche der Bosch Mittelmotoren mit anderen Herstellern findet Ihr in unserem E-Bike-Mittelmotor-Vergleich.

Quellen

Schlagwörter: , ,

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - Pedelecs machen mir heute mindestens genau soviel Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Ein persönliches Dankeschön an alle, die mit ihren Kommentaren, eigenen Erfahrungen und Fragen diesen E-Bike-Blog weiter aufwerten! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

2 Kommentare

  1. sehr geehrte damen und herren.
    ich habe noch die 1.generation der bosch motoren,nämlich classic line.
    unterstützungsgrad,
    eco3 90%
    tour3 160%
    sport3 200%
    speed3 250%
    nabenschaltung 8gang shimano
    (unterstützungsstufen je unterstützungsmodus 1 2 3,nur stufe 3 hier aufgeführt.
    feststellung,
    classic line ist wesendlich besser und stärker abgestimmt als der bosch aktiv line
    warum wurden die unterstützungsstufen schlechter abgestimmt.
    ich wollte mir (80 jahre) ein neues e bike zulegen,aber die schlechtere abstufung läßt mich zögern.
    ist meine analyse richtig oder?????
    bitte um info
    mit freundlichen grüßen

    a.siepmann

    Kommentar absenden
    • Hallo Herr Siepmann,
      der Active Line Plus 2020 unterstützt bis 270% (bei Kettenschaltung), der Active Line Cruise (2020) bis 250%. Die Motorbaureihen wurden etwas aufgefächert – es gibt jetzt zwei Active Line Motoren. Die alte “Drive Unit Classic+” unterstütze in Eco mit 30%, habe ich nachgelesen auf der unten verlinkten Website. Wenn Sie andere Zahlen z.B. in Ihrem Handbuch haben, gerne mal ein Bild senden.

      Ich “zitiere” hier einmal eine Tabelle auszugsweise (Quelle):

      BOSCH Active Line 2020 Cruise 25 Km/h Plus 25Km/h
      Leistung 250 Watt  250 Watt
      Drehmoment** 35-48 Nm  35-50 Nm
      Reichweite mit
      Powerpack 300 ca.***
      30-145 Km  40-145 Km
      Reichweite mit
      Powerpack 400 ca.***
      45-190 Km 50-200 Km
      Reichweite mit
      Powerpack 500 ca.***
      55-235 Km 60-245 Km
      Unterstützung Modus „Turbo“ 225%  250%
      Unterstützung Modus „Sport“ 150%  170%
      Unterstützung Modus „Tour“ 100%  100%
      Unterstützung Modus „Eco“ 40%  40%

      Das Ganze ist jetzt so zu interpretieren, z.B. beim Active Line Cruise:
      Eco mit 40% Unterstützung heißt: Ihre Kraft plus 40%. Spart Strom!
      Tour mit 100% Unterstützung: Verdoppelt Ihre Kraft.
      Sport: 150% Unterstützung: Das Anderthalbfache Ihrer Kraft legt der Motor drauf.
      Turbo: 225% Unterstützung: 2,25 mal Ihre Kraft.

      Wenn Sie den Active Plus nehmen, entsprechend der oberen Tabelle höhere Werte. Bei Kettenschaltung unterstützen die oberen beiden Modi Sport und Turbo nochmal 10 bzw. 20% mehr.

      Der “Active Line Cruise” ist stromsparender abgestimmt, wohl um mehr Reichweite zu behalten.

      Der “Active Line Plus” etwas kräftiger, mit dem vergleichbar, den Sie hatten.

      Hilft das weiter?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.